Sinn und Zweck einer Leadpage im Internet?

Die Leadpage wird auch Landingpage oder Marketingseite genannt. Der Nutzer gelangt durch einen Klick auf den Link oder die Werbeanzeige auf die jeweilige Leadpage. Wie auch die Anzeige ist diese Landingpage ganz besonders auf ein bestimmtes Produkt oder eine Zielgruppe ausgerichtet.
Das Angebot der Leadpage wird ohne irgendeine Ablenkung dem Nutzer gezeigt. Dies bedeutet, dass hier eine aufschlussreiche Überschrift, klare Linien und eine deutliche Aufforderung für eventuelle Handlungen (Call-to-Action) vorhanden sind. Hierzu gehört zum Beispiel die Aufforderung „Fordern Sie jetzt kostenlos unseren Newsletter an. Solche Aufforderungen sind der grundsätzliche Bestandteil der Webseite, die noch einmal die bedeutendsten Aussagen des Anzeigen- oder Teasertextes wiedergibt.

Die Leadpage zur Gewinnung von Kunden



Beim Thema der Gewinnung von Kunden erweist sich das Netz heutzutage als sehr hilfreich. Es ist bekannt, dass kein anderer Ort auf der Welt die Menschen so schnell erreichen kann wie das Internet. Die Leadpage ist deshalb der Schlüssel für eine erfolgreiche Kundengewinnung.

Der wichtige Schlüssel, um den Kunden zu erreichen und diesen sicher an das entsprechende Unternehmen zu binden, ist eine effektive Werbung. Doch in der großen Anzahl von Webseiten kann eine Seite zur Kundengewinnung, die Leadpage oder Landingpage schnell untergehen. Daher muss sich die Leadpage von der breiten Masse sehr gut abheben, um ein derartiges Untergehen effektiv zu vermeiden. Daher ist vor allem der erste Eindruck auf der Leadpage also entscheidend.
Wer eine solche Leadpage erstellen möchte, kann aus den entsprechenden Vorlagen bzw. Templates eine Vorlage wählen, die den Nutzer der Webseite am besten anspricht. Das Unternehmen kann diese anpassen, dass es auch den Wünschen entspricht.
Es sollte bei der Leadpageerstellung nicht zu viel hinzugefügt werden. Daher sollen so wenige Daten wie nur möglich, aber andererseits so viel wie nötig abgebildet werden. Zumeist ist auf der Seite der Name des Unternehmens und die E-Mail-Adresse ausreichend.

Jedoch kommt es auf die Situation und die Art an. Es bringt dem Unternehmen nichts, wenn es seinen Lead nur zu Probe generieren möchte, aber keine Telefonnummer abgefragt wird. Bei Versicherungen beispielsweise wird mehr als nur der Namen und die Telefonnummer benötigt, damit der Lead qualifiziert werden kann. Daher sollte vor allem der Verwendungszweck angepasst sein die DGSVO-Richtlinien müssen berücksichtigt werden. Leads kaufen, ist eine weitere Möglichkeit.
Nachdem die Leadpage erstellt wurde, kann das Unternehmen auch eine zweite Version dieser Seite erstellen, damit sie gegeneinander getestet werden können. Hierzu stehen sogenannte A/B-Testing-Methoden zur Verfügung. Hiermit kann die Leadpage analysiert, ausgewertet und optimiert werden.

Warum ist eine Leadpage notwendig?



Weil ein Effekt, welchen eine gezielt verwendete Lead- oder Landingpage erreicht, groß ist, ist der Zweck sehr wichtig. Die Seite ermöglicht es, den Kunden mit wenigen Klicks das bestehende Problem zu lösen. Mit den passenden Informationen hat das Unternehmen nun die Möglichkeit erschaffen, die Gewinnung der Kunden gezielt nach vorn zu bringen. Durch die Leadpage können die Informationen direkt und fokussiert an den Kunden herantragen werden. So kann das Unternehmen diese gezielt für die Gewinnung seiner Kunden verwenden.
Die Leadpage ist ein wichtiger Bestandteil einer Online-Kampagne in Verbindung mit besonderen Adwords Kampagnen von Google sowie dem Facebook-Advertising.
Bestandteil ist eine Adaption von Suchnetzwerkanzeigen bei Google für den angebotenen Artikel.


Copyright 2021. All rights reserved.

Veröffentlicht von in Kategorie "Allgemein